Edelkarossen, viel PS und was Männer glücklich macht

Liebe Männer..ich weiss, für Euch ist mein Blog oft zu frauenlastig. Aber es darf aufgeatmet werden. In Zukunft wird es auch für Euch interessante Themen geben.
Wir starten mit viel PS, Tuning von Edelkarossen, mit Schmuckstücken, die jedes Männer- und manches Frauenherz, höher schlagen lassen.
Auch ich liebe reichlich PS & Rennsport! Sportwagen waren schon immer eine große Leidenschaft von mir! Da leuchten die Augen wie selten!

IMG_6210_Fotor neuWie schön, dass es hier gleich ums Eck eine Firma gibt, CDC-International, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Fahrzeuge, insbesondere Edelkarossen, sowohl optisch als auch technisch noch exklusiver zu gestalten. Da der Firmenbesitzer Micha glücklicherweise mein Schwager ist, bin ich oft ganz nah am Geschehen, wenn den PS-Boliden noch mehr Individualität verliehen wird.
Seit ich denken kann, teilt er mit mir die Leidenschaft für schnelle Autos. Oder hat er über die Jahre diese Leidenschaft noch mehr geschürt?! *lach Wie auch immer…er hat seine Liebe für diese Kategorie Autos und deren Umbauten weiterentwickelt, zum Beruf und schließlich zu seiner Berufung gemacht. Mittlerweile ist in seiner Werkstatt von Maserati, Lamborghini, Porsche über Aston Martin, Ferrari bis hin zu M & RS-Modellen alles zu finden.

11147255_898293710213692_5141189835274165729_o_FotorDas Team rund um Micha, fertigt nach höchsten Qualitätsansprüchen an Technik und Design, vom Detail bis hin zum Komplettumbau nach den Wünschen der Besitzer. Exklusivität in Perfektion und höchste Qualität lassen den jeweiligen Seriensportwagen zu einem unverwechselbaren Unikat werden. Hierzu wird ein umfangreiches Umrüstprogramm an Felgen, Reifen, Radsätzen, Karosserie & Aerodynamikteilen, Fahrwerken, Bremsanlagen, Interior-Veredelung, Leistungssteigerungen und weiteren Performance-Teilen für die Sportwagen geboten.
Doch fangen wir mal ganz vorne an!
Bei einer Herausforderung der besonderen Art, dem Meisterstück und Durchbruch. Und das sah am Anfang alles andere als exklusiv oder individuell aus!

Klein (1)_FotorAlles begann mit einer Idee!
Ein Auto in dieser Klasse und Dimension zu bauen, wo sich Andere noch nicht rangetraut haben. Ein Maserati Quattroporte sollte es sein. Gefunden wurde der schnell, in Italien, wo sonst. Es war November 2012 als die Odyssee nach Perfektion, diese Herausforderung zu meistern, begann.
Im Schneesturm machten sich Micha und mein Bruder gemeinsam auf den Weg dieses Schätzchen zu holen. Mit Hänger, der Maserati hatte schließlich in seinen 3 Jahren noch nie Schnee gesehen. 10cm selbst auf der Autobahn. LKWs standen quer. Der Pass kurz vor der Sperrung. Ein Horrortrip!
Glücklich und heil zu Hause angekommen schlugen meine Schwester und ich die Hände über dem Kopf zusammen.
Maserati ja. PS ja. Aber für uns sah das, was da vom Hänger geladen wurde, eher wie ein langweiliges Opiauto aus.
Von einem geilen Straßenflitzer weit entfernt!

IMG_2602_FotorMicha lies sich nicht beirren. Er wusste genau was er wollte. Aber wie setzt man das Ganze dann um?
Nächtelange Schlaflosigkeit war vorprogrammiert. Entschuldigt wenn ich das so sage, aber wenn du so ein Auto verkackst, ist dass nicht das Gleiche als wenn ein GFK-Spoiler nicht passt. An Tuningteile zu kommen war auch nicht leicht. Weil es schlicht weg einfach fast nichts gibt. Also begann das zeichnen am PC. Die Zeichnungen erleichterten vorher zu sehen was mit dem Auto passieren sollte.
Danach wurden dann erst Prototypen als Modellage gebaut. Keiner kann sich erinnern wie viele es letztendlich waren. In jedem Fall viele. Und dann die Form als Negativabdruck. Denn wenn man das mal geschafft hat, will man ja den Bodykit auch vervielfältigen können. Alles war Maßarbeit, alle Formen selbst gebaut. Allein die Findung des richtigen Rottons, nachdem rot als Farbe erst mal fest stand, war eine kleine Odysee für sich. Die Wahl fiel auf Ferrari Rosso Corsa. Eine gute Wahl wie ich finde!
Ein echtes Schmuckstück war geboren!

IMG_8384gr_FotorDieser Maserati ist ein echter Hingucker. Er sorgte weltweit für Aufsehen. Da er der Erste seiner Klasse war. Es dauerte nicht lange und in Neuenmarkt sah es aus wie in einem Maseratinest. War ich mal paar Tage nicht da, stand schon wieder ein neuer auf dem Hof. Kein schlechter Anblick! *zwinker
Und CDC tüftelt weiter! Unter anderem ist gerade ein erster Breitbau für Quattroporte in der Entwicklungsphase. Der Erste weltweit! Es bleibt also spannend!
Wer sich das Ganze mal live anschauen/anhören will, hat diesen Samstag die Gelegenheit dazu. Wenn ihr Fragen habt, beraten Euch die CDC-Jungs an ihrem Stand sicher gerne!

IMG_4334_FotorIch schau mir das in jedem Fall an, und wünsch Euch schon mal ein schönes Wochenende!
Mit Autos und deren Sound, die vielleicht auch Eurer Herz höher schlagen lassen?!

LOVEANDLIGHT
Eure Dani

PS: Da ich nicht alle Fotos selbst schießen konnte, ein großes Dankeschön an CDC-International und Drivezone für’s bereit stellen der Bilder!