Blütengemüse a lá Tobi

Korrekterweise müsste ich es „Sommerliche Blumenkohltaboulé mit Puten-Paprika-Röllchen an Joghurt-Limettendip” nennen. Denn mein guter Freund Tobi, der mir das kredenzte, ist ein Hobbykoch auf Sterneniveau. Dieses Mal probierten wir eine neue Kreation aus. Allerdings kann es für Tobi immer nur einen in der Küche geben. Deswegen durfte ich wie immer nicht helfen. Na gut, dann beschränkt sich mein Part „nur“ auf’s genießen. Und es war nach diesem heißen 30°C Sommertag einfach nur unglaublich lecker & erfrischend!

Zutaten

Blumenkohl
Couscous
Gurke
Frühlingszwiebel
Limette
Minze
Petersilie
gehobelte Haselnüsse
Honig
Apfelessig
Ingwer
Saure Sahne
Joghurt
Öl
Salz & Pfeffer

Putenschnitzel
Paprika

Zubereitung

Die Blätter vom Blumenkohl entfernen, waschen, in kleine Röschen zerteilen, in einem Topf mit Wasser & Gemüsebrühe 3-5min dünsten, dann in ein Sieb abgießen. Tobi’s Spezialtip, etwas Milch ins Wasser, dass der Blumenkohl schön weiß bleibt. Außerdem sollte man, wenn man den Kopf im Ganzen kocht, den Strunk einritzen, damit er gleichmäßig gart! Kurz abkühlen lassen und in noch kleinere Röschen zerpflücken.

Leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen, einen Esslöffel Öl dazu geben, Topf vom Herd nehmen, Couscous hinein schütten. Deckel schließen. Ca 5min ziehen lassen, bis er gar ist. Immer die gleiche Menge Wasser und Couscous nehmen.
Gurke halbieren. Kerngehäuse entfernen. In dünnen Streifen, und dann in Würfel schneiden. Frühlingszwiebel in feine halbe Ringe, Minze & Petersilie in feine Streifen schneiden. Mit Blumenkohl und Couscous vermischen. Limettenabrieb dazu geben.
Für die Vinaigrette, Limettensaft, fein geriebenen Ingwer, etwas Apfelessig, halber Teelöffel Honig, Ras el Hanout (falls zur Verfügung), und ein Schuss Gemüsebrühe verrühren. Alles über das Blumenkohl-Couscous-Gemisch geben und vermengen.
Ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Putenschnitzel halbieren, plattieren, salzen und pfeffern. Paprika in feine Streifen schneiden, darauf platzieren und einwickeln. Mit Zahnstocher fixieren.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Putenröllchen hinein geben und von allen Seiten gleichmäßig bräunen.
Für den Dip, Joghurt & saure Sahne vermischen, mit Salz & Pfeffer würzen, etwas Limettenabrieb dazu geben.

Taboulé in einem Servierring anrichten, vorsichtig hoch ziehen und gehobelte Haselnüsse darüber geben. Leider hatten wir vergessen, das ganze vorher anzudrücken, so dass das Taboulé wieder auseinander fiel. *lach Die Puten-Röllchen platzieren und mit Dip servieren. Es macht gar nichts wenn die Taboulé in der Zwischenzeit etwas abgekühlt ist. Den Dip am besten ein paar Minuten ins Eisfach stellen. Das macht diese Kreation, gerade bei solchen Temperaturen, noch erfrischender. Dazu eine kalte Weissweinschorle..
..et voilà, fertig ist mein neues Lieblingssommergericht an heißen Tagen!

Es soll ja sommerlich heiß bleiben. Perfekt! Probiert es einfach selbst mal aus, es ist fantastisch!
Bon Appetit!

LOVEANDLIGHT
Eure Dani