Pilzlieblinge a lá Tobi

Korrekterweise müsste man es „Semmelknödelherzen auf sahnigem Pilzragout“ nennen. Denn mein Lieblingshobbykoch Tobi, hat sich heute mal wieder richtig ins Zeug gelegt. Kleine Wiedergutmachung, dafür dass das Septemberrezept etwas verspätet kam. Tobi hat zu dieser Jahreszeit beruflich Hochkonjunktur, und deswegen leider wenig Zeit für LOVEANDLIGHT. Vielleicht bekommen wir demnächst ja auch mal Einblick in sein Geschäft?! Verzeihen können wir ihm das in jedem Fall. Nach diesem Essen sowieso! Es wurde mit noch mehr Liebe, und ganz viele(n) Herz(en) zubereitet!
Die Semmelknödelherzen (und Jeder der mich kennt, weiss dass ich eigentlich keine Semmelknödel mag) waren der Knaller! Sie stahlen dem Pilzragout fast die Show. Deswegen ausnahmsweise mal mit Mengenangaben, dass ihr die auch genau so hin bekommt!

Zutaten

4 altbackene Brötchen
1/2 Laugenbrezel
1 Ei
150ml Milch
Petersilie
Zwiebel
Muskat
Salz & Pfeffer

Egerlinge
Pfifferlinge
Zwiebel
Sahne
Zitrone
Schnittlauch
Salz & Pfeffer
Speck in dünnen Streifen

Zubereitung

Für die Semmelknödelherzen die Brötchen und die Laugenbrezel würfeln. Zwiebel, Tobi nimmt wegen des Farbspiels eine rote, ebenfalls fein würfeln. Persönlich glaube ich er hat sie wegen dem versteckten Herz gewählt! *zwinker Die Petersilie grob hacken.
Die Brotwürfel in Butter rösten. Beiseite stellen. Zwiebeln ebenfalls in Butter in einem Topf anschwitzen, die Milch dazu geben. Nur erwärmen, nicht kochen lassen. Die Eier unterrühren, mit Salz & Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Brotwürfel & Petersilie unter heben und ein paar Minuten ziehen lassen.
Die Förmchen buttern und mit der Masse befüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C 10-15min backen. Die Speckstreifen auf einem Blech auslegen, und ebenfalls in den Ofen schieben. Warten bis sie knusprig sind.

In der Zwischenzeit, Pfifferlinge & Egerlinge putzen und schneiden. Ausnahmsweise durfte ich mal helfen. Pilze putzen ist wohl nicht so Tobi’s Ding. *lach Kann ich verstehen, ziemliche Sisyphusarbeit! *lach
Öl in der Pfanne erhitzen. Pilze für ca 3min anbraten. Fein gewürfelte Zwiebel zugeben, etwas mitziehen lassen. Mit Mehl bestäuben. Sahne zugeben, kurz aufkochen. Mit Salz & Pfeffer und Zitronenabrieb und -saft würzen. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und kurz vor dem anrichten unterrühren.

Das Pilzragout auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Semmelknödelherzen aus den Förmchen heben und darauf setzen. So bleiben sie schön knusprig. Mit Schnittlauch garnieren. Zum Schluss die knusprigen Speckstreifen anrichten. Da wir sie zum abkühlen in den Wintergarten stellten, fiel uns das leider etwas zu spät ein, deswegen ohne Foto. *zwinker

Wie gesagt, das September Rezept dieses Mal etwas verspätet..
..dennoch haben wir noch Pilzsaison! Und wer etwas mehr Zeit hat, wie wir an diesem Samstag, geht raus und pflückt sich seine Pilze frisch aus dem Wald.
Bon Appetit!

LOVEANDLIGHT
Eure Dani